Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...


 

1. Spieltag 2022

Ein wenig erfolgreiches Wochenende, das erste der neuen Punktspielrunde, liegt hinter dem TC Reisensburg. Nur eine Mannschaft konnte ihr Spiel gewinnen.
Bereits am Freitag starteten die Jüngsten des TCR im Dunlop Kleinfeld U9 mit einem Heimspiel gegen den TSC Krumbach II in die neue Saison. Die Aufregung von Kindern und Eltern war groß, stellte dies für einige der Mädchen und Jungen doch ihr erstes Punktspiel überhaupt dar. Ersatzgeschwächt mussten sich Anna Sittenberger, Emilia Schwenk, Anna Schrecker und Annika Schwenk, die als Lückenfüller eingesprungen war, am Ende 1:11 geschlagen geben. Den einzigen Punkt für die Reisensburger konnte Emilia Schwenk mit ihrem 5:3 Satzgewinn im Einzel holen.
Den bisher einzigen erfolgreichen Start legten die Junioren 18 in der Südliga 4 hin. Bei einem klaren 6:0 Erfolg blieben die Gegner des TC Elchingen chancenlos. Florentin Geprägs, Manuel Lopez und Marc Julian Klein entschieden alle Einzel für sich. Nachdem die gegnerische Mannschaft nur zu dritt angetreten war, wurde auch das vierte Einzel zu Gunsten des TCR gewertet, sodass der Gesamtsieg bereits nach den Einzeln feststand. Am Ende behielten die Reisensburger auch im Doppel klar die Oberhand und rangen ihre Gegner ohne Spielverlust nieder.
Knapp geschlagen geben mussten sich die Herren 40 (Südliga 2) zuhause gegen den FC Heimertingen. Nach nur zwei gewonnenen Einzeln von Jochen Petz und Markus Brenner, hätte die Mannschaft alle Doppel für den Gesamtsieg für sich entscheiden müssen. Doch bei der Aufstellung der Doppel hatten die Gegner das bessere Händchen. Lediglich das Reisenbsurger Duo Petz / Schmelzle konnte ihr Spiel im entscheidenden Matchtiebreak 10:6 für sich entscheiden. Brenner/Lopez verloren 2:6 und 0:6. Das letzte Doppel ging nach Aufgabe der Gegner an den TCR. So lautete das Ergebnis am Ende 4:5 für Heimertingen.
Auch für die Damen (Südliga 4) lief es nicht besser. Die Mannschaft verlor das Punktspiel gegen den RSV Wullenstettten auswärts mit 5:1. Den einzigen Punkt für die Reisensburger holten Anna Baudisch und Claudia Müller im Doppel durch ein hart umkämpftes Spiel mit 0:6, 6:2 und 8:10 im Matchtiebreak.
Das Spiel der Juniorinnen 18 gegen den TSC 2010 Krumbach in der Südliga 3 musste abgesagt werden.

J. Käufler für den TCR