Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...

Ergebnisse der Woche 09.05. – 15.05. (1./2. Spieltag)

Einen denkbar schlechten Start erwischte das neu formierte Herren 30-Team des TC Reisensburg zum Auftakt in ihrer ersten Saison in der Landesliga 1 (Gr. 030 SU). Ersatzgeschwächt war die Mannschaft um Teamkapitän Marion Urban gegen den Bayernliga Absteiger TC Gauting chancenlos. Einzig Jochen Petz an Position 2 konnte sein Einzel offen gestalten. Doch am Ende musste auch er sich deutlich mit 6:3; 6:3 geschlagen geben. Nach 6 gewonnenen Einzeln stand der Sieg für den TC Gauting, der schließlich auch alle drei Doppel-Paarungen souverän für sich entschied, bereits fest. Dennoch bleiben die TCR Herren optimistisch. Sie erwarten kommendes Wochenende gegen Pöttmes (auswärts) einen Gegner auf Augenhöhe.
Ebenfalls chancenlos waren leider die Herren 40 (Südliga 2 Gr. 294) bei ihrem 2. Punktspiel. Als Aufsteiger der letzten Saison trafen sie mit dem TC Illertissen (auswärts) auf den Absteiger der höheren Klasse. Wenig überraschend wurden so letztlich gar alle Spiele durch Illertissener gewonnen. Den einzigen „Ehrenpunkt“ im Einzel zum 1:8 Endstand holte Alexander Schmelzle (1:6; 2:6), der zwar für Reisensburg an den Start ging, aber aus Illertissen stammt.
Einen deutlich besseren Start in die neue Punktrunde legten die Herren 60 in der Landesliga 2 SB (Gr. 060 SU) hin. Im Heimspiel am 15.05. gegen den BC Schretzheim gelang ihnen ein 8:1. Bereits nach den Einzelspielen, die allesamt gewonnen werden konnten, stand der erste Sieg in der Landesliga 2 fest. Alle eingesetzten Spieler - Blatter D., Zweck R., Hackel G., Messerschmidt R, Riess U. und Müller H. - konnten ihre Einzel klar für sich entscheiden. In den anschließenden Doppelspielen konnten sich dann noch Blatter/Riess sowie Zweck/Müller H. durchsetzen.
Die Herren 65 erkämpften sich an ihrem 1. Spieltag in der Südliga 2 (Gr. 427) in Pfaffenhofen ein 3:3. Erfolgreich absolvierten Wolfgang Müller (6:0, 6:3) und Wolfgang Vogler ihre Einzel. Wobei Letzterer sein Spiel nach verlorenem zweiten Satz erst im Match-Tiebreak für sich entscheiden konnte (2:6; 6:4; 2:10). Das Doppel Mülller/Vogler war es dann auch, das – ebenfalls im Match-Tiebreak - für den 3:3 Endstand sorgte (6:4; 4:6; 5:10).
Nicht gereicht hat es am Ende für die Damen in der Südliga 4 (Gr.190). Nur ein Einzel konnten die Reisensburgerinnen gegen den TSV Babenhausen II gewinnen: Mannschaftsführerin Nicole Bender erkämpfte sich im Match-Tiebreak durch ein starkes 6:4; 3:6; 7:10 den einzigen Einzel-Punkt für den TCR. Die Chance zum Ausgleich durch Siege in beide Doppeln blieb dann leider ungenutzt. Nicole Bender/Anna Baudisch gaben nochmal alles, kamen aber leider nicht über eine hart umkämpfte 5:7; 6:2 und 12:10 Niederlage hinaus. Auch das zweite Doppel mit Johanna Schulze/Emilia Binder ging schließlich mit einem deutlichen 6:0; 6:1 an die Gastgeber. Am Ende mussten die Damen damit eine enttäuschende 5:1 Niederlage verbuchen.
Die Junioren 18 waren in der Südliga 4 (Gr. 537) beim VFL Leipheim zu Gast. Auch im 2. Spiel blieb das Team um Mannschaftsführer Florentin Geprägs ungeschlagen und sicherte sich so die Führung in der Tabelle vor dem RSV Finningen Neu-Ulm und dem TSV Offingen. Die Punkte in den Einzelnen holten sich Florentin Geprägs gegen Anton Sun (0:6; 1:6), Marc-Julian Klein gegen Nicole Balko (4:6; 5:7) sowie Luis Lopez gegen Daniel Biedenbach (2:6; 3:6). Den einzigen Doppelsieg errangen Florentin Geprägs und Phillipp Kloos (3:6; 3:6). Das sollte aber genügen: Der Sieg für den TCR konnte mit 2:4 Punkten eingetütet werden.
Nicht ganz so gut lief es bei den Juniorinnen 18 in der Südliga 3 (Gr. 676). Die Tennis-Mädels traten zuhause gegen die Jugend der TeG Weißenhorn II an. Auf Wunsch der Gäste war das Spiel einen Tag nach vorne verlegt worden und fand bereits am Freitag, den 13.05. statt. Zwei Reisensburgerinnen konnten ihr Einzel gewinnen: Lilly Baumeister holte mit einem starken 6:3 und 7:6 den ersten Punkt für den TCR. Noch härter kämpfen musste Marie Kriegsmann: Sie sicherte sich schließlich den zweiten Reisensburger Punkt im Match-Tiebreak (2:6; 6:0 und 14:12). Nach einem 2:2 nach den Einzeln waren somit die Doppel entscheidend. Hier behielten dann jedoch die Gäste aus Weißenhorn in beiden Paarungen klar die Oberhand und holten sich so letztlich den 4:2 Gesamtsieg.
Im Dunlop Kleinfeld U9 (Südliga 2 Gr. 913) mussten unsere Jüngsten auswärts in Zusmarshausen ran. Der TSV Zusmarshausen konnte sowohl die Motorik (0:9) als auch alle Tennis-Spiele klar für sich entscheiden (0:12), sodass die Mannschaft leider ohne Punktgewinn die Heimreise antreten musste.

J. Käufler für den TCR