Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...

Ergebnisse der Woche 25.05. – 29.05. (3./4./5. Spieltag)

Eine eher durchwachsene Bilanz bescherte der 4. Spieltag den Tennis-Teams aus Reisensburg. Gleich dreimal hieß der Gegner dabei TSV Offingen.

Die Herren 30 hatten eine spielfreie Woche. Ihr Heimspiel in der Landesliga 1 (Gr. 030 SU) gegen den TC Geretsried wurde auf den 22.06. verlegt. Davon sollten die Herren 40 profitieren. Sie mussten in der Südliga 2 (Gr. 294) in dieser Woche gleich zweimal ran und konnten sich im ersten der beiden Spiele über Verstärkung durch Jochen Petz aus der Herren 30 Mannschaft freuen. Top aufgestellt gelang ihnen so am Vatertag zuhause ein deutlicher 6:3 Erfolg gegen den TC Holzgünz. Damit war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft. Klar die Nase vorn hatten in den Einzeln dabei neben Jochen Petz, der seinem Gegner beim 6:0; 6:0 keine Chance ließ, auch Michael Schwenk (6:4; 6:1) sowie Klaus-Peter Jaser (6:2; 6:1). Einzig Markus Brenner scheint nach wie vor kein Gefallen an leichten Matches zu finden. Er erkämpfte sich seinen Einzelpunkt zum vierten Mal in Folge erst im Matchtiebreak, in dem er seinen Kontrahenten Thomas Mayer denkbar knapp mit 10:8 niederrang. Nach diesem wichtigen Punktgewinn zum 4:2 Zwischenstand fehlte dem Reisensburger Team nur noch ein letzter Punkt zum Sieg. Das Duo Schwenk/Jaser knüpfte auch im Doppel an seine Einzelerfolge an und gewann souverän 6:1; 7:5. Der an Position 1 eingesetzte Jochen Petz behielt eine komplett weiße Weste und gab auch im Doppel an der Seite von Alexander Schmelzle nicht ein Spiel an die Gegner aus Holzgünz ab. 24:0 lautete die beeindruckende Bilanz für Petz an diesem erfolgreichen Spieltag. Die 4:6;4:6 Niederlage des Doppels Lopez/Weinert fiel damit beim sehr guten 6:3 Ergebnis für den TCR nicht mehr weiter ins Gewicht.

Nur drei Tage später mussten die Herren 40 schon wieder ran. Am Sonntag trafen sie in dem mit Spannung erwarteten Lokalderby zuhause auf den TSV Offingen, der sich bisher noch ungeschlagen die Tabellenführung der Südliga 2 (Gr.294) mit dem TSV Babenhausen geteilt hatte. Daran sollte sich aus Sicht der Reisensburger leider auch nach dieser Begegnung nichts ändern. Im Gegenteil - der TSV Offingen konnte seine Führung ausbauen und sich nach vier erfolgreichen Spieltagen an der Tabellenspitze festsetzen Nur Michael Schwenk (6:0; 6:3) und Alexander Schmelzle (7:6; 6:1) gelang in ihren Einzeln ein Sieg gegen die spielstarken Offinger. Nach dem 2:4 Zwischenstand hatten die Reisensburger kaum mehr Chancen, das Blatt noch zu wenden. Zwischenzeitlich musste Klaus-Peter Jaser verletzungsbedingt im Doppel durch Jürgen Weinert ersetzt werden. Wie erwartet, spielten die Offinger dann auch in den Doppeln ihre Spielstärke aus. Sie holten sich alle drei Punkte und die Reisensburger hatten beim 2:7 Endergebnis das Nachsehen. Erneut war es Markus Brenner, der sich – diesmal zusammen mit seinem Doppel-Partner Alexander Schmelzle – erst im alles entscheidenden Matchtiebreak (7:6; 3:6 und 9:11) geschlagen gab. Als Vorjahresaufsteiger konnten sich die Herren 40 am Ende dennoch auf einem achtbaren Platz in der Tabellenmitte in die Pfingstpause verabschieden.

Die Herren 60 bestritten am Samstag in der Landesliga 2 SB (Gr. 060 SU) ein schweres Auswärtsspiel beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TC Sonthofen I. In den Einzelspielen, konnten sich trotz zum Teil hart umkämpfter Spiele und konzentrierter Leistung letztendlich nur Reinhard Zweck (2:6; 2:6) sowie ein stark aufspielender Ulrich Riess (6:3; 3:6 und 7:10) durchsetzen. Etwas unglücklich mussten ihre Spiele Dieter Blatter und Hans Müller abgeben. Sie unterlagen ihren Gegnern denkbar knapp im Tiebreak (6:2; 7:6) bzw. Matchtiebreak (7:5; 5:7 und 10:8). So stand es nach den Einzelspielen bereits 4:2 für den TC Sonthofen. In den anschließenden Doppeln hatten die Reisensburger dann der Spielstärke der Heimmannschaft nichts mehr entgegenzusetzen. Alle Spiele gingen klar an Sonthofen. Mit 7:2 stand somit die erste Niederlage im 3. Punktspiel in dieser Saison für das Team des TCR fest.

Besser könnte es kaum laufen für die Herren 65 in der Südliga 2 (Gr. 427). Ihr drittes Punktspiel gegen den FC Burlafingen gewannen sie souverän und sicherten sich so mit einer nahezu makellosen Bilanz (5:1) den 2. Tabellenplatz. Nur der TSV Wittislingen steht mit 6:0 Punkten als Anführer der Tabelle noch vor dem Senioren-Team aus Reisensburg. In ihrem Heimspiel am 25.05. erkämpften sich Roland Wöhrle (3:6; 6:3 und 10:6) und Lothar Senser (3:6; 7:6 und 10:2) ihre Einzelerfolge jeweils im Matchtiebreak. Zusammen mit Wolfgang Vogler, der seinen Gegner Wolfgang Beese klar mit 6:3; 6:3 besiegte, sorgten sie nach den Einzeln für eine 3:1 Führung. In den Doppeln ließen die Reisensburger dann nichts mehr anbrennen. Sowohl das Duo Blatter/ Reichelt als auch Zehrer/Häuser holten die Punkte zum 5:1 Endstand nach Reisensburg.

Die Damen bestreiten ihr 4. Spiel in der Südliga 4 (Gr.190) gegen den SV Aufheim erst am 26.06.
Die Junioren 18 sicherten sich durch ein Unentschieden gegen den TSV Offingen in der Südliga 4 (Gr. 537) den 2. Tabellenplatz. Das Ergebnis zeigte, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. In den Einzeln punkteten Florentin Geprägs (3:6; 3:6) und Marc-Julian Klein (0:6; 0:6) für den TCR. Beide Tennis-Cracks sind damit in den Einzeln weiterhin ungeschlagen. Nach zwei verlorenen Spielen von Philipp Kloos (6:3; 6:4) und Luis Lopez (6:0; 6:1) teilten beide Vereine dann auch die Doppelpunkte gerecht untereinander auf. Geprägs/Kloos verloren ihr Spiel 7:5; 6:1. Das Duo Klein/Lopez konnte im Matchtiebreak (1:6; 7:5; 9:11) zum 3:3 Endstand ausgleichen.

Als insgesamt drittes Reisensburger Team traten nach den Herren 40 und den Junioren 18 auch die Juniorinnen 18 in der Südliga 3 (Gr. 676) an diesem Wochenende gegen den TSV Offingen an, der ihnen bei einem klaren 0:6 Erfolg jedoch keine Chance ließ. Für den TCR spielten Sophie Flögel, Anoush Kocharyan, Vanessa Schmalberger und Marie Kriegsmann. Sowohl alle Einzel- als auch beide Doppelpunkte gingen ohne Satzverlust an die spielstarken Juniorinnen aus Offingen. Dies bedeutet nach dem 3. Spieltag leider weiterhin den letzten Tabellenplatz mit 0:8 Punkten für den TCR.

Im Dunlop Kleinfeld U9 (Südliga 2 Gr. 913) reichte es leider auch am 4. Spieltag nicht zum Punktgewinn für die jüngsten Reisensburger. Beim TC Kirchhheim kassierten sie eine 18:3 Niederlage. Immerhin in einem Motorik-Spiel war der TCR geschickter und ergatterte in der Zielwurfstaffel 3 Punkte. Beim Tennis blieben die Erfolge dann leider aus. Alle 12 Punkte aus vier Einzel- und zwei Doppelspielen fielen an die Gastgeber aus Kirchheim. Für den TCR am Start waren Michl Habiger, Anna Sittenberger, Emilia Schwenk und Leonie Gruber.

J. Käufler für den TCR