Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...

TCR Schafkopfer 2015 (Keck Robert)

24 Personen (50% mehr als im Vorjahr) des TCR hatten am Freitag den 09.10.2015
um 19:30 nur ein Ziel - unser Vereinsheim!

Was sind das für Menschen die sich an so einem Abend treffen?

Es sind Kartenspieler, keine Zocker, keine Glücksritter, keine Las Vegas-Profis,
sondern Männer die sich einen Abend gönnen mit Gleichgesinnten in gemütlicher
Schafkopfrunde.

Pünktlich um 19:30 Uhr war Beginn.
Die erste Runde verlief ausgeglichen, so das 13 Kartler Gute beim Wechsel hatten.

Der Vorjahressieger, der versprochen hatte, seinen Titel zu verteidigen, hatte einen
schlechten Start und musste mit 47 Schlechten nach der ersten Runde eingestehen, dass es
dieses Jahr mit dem Titel vielleicht nichts werden wird. Er wurde aber nicht letzter.

Die Glücklichen der ersten Runde waren Großklaß Horst (+46), Conrad Tobias (+31), Fink
Jürgen (+31) und Keck Robert (+27).

Nach dem Motto, neues Spiel neues Glück, wurden die Quartette frisch ausgelost.

Wo würde das Glück zuschlagen, beim Platz in der Ecke oder einen Mittelplatz?
Mit anderen Karten und anderen Mitspieler verlief die 2. Runde etwas anders.

Die meisten Guten der Runde 2 erhielten Schwarz Josef (+66), Gress Ernst (+52)
und Keck Robert (+50).

Der Einzige, der in beiden Runden ausgeglichen spielte war Robert Keck, der die anderen in
Runde 1 sich in Sicherheit wiegen ließ, und dann in Runde 2, wissend das er es drauf hat,
noch eins drauflegte.

Robert hatte vor einem Jahr seine erste Teilnahme und ist nun verdienter
TCR- Schafkopfer 2015 mit 77 Guten.
Er verwies Gress Ernst mit 56 Guten und Großklaß Horst mit 49 Guten auf die Plätze 2 und 3.

Kommen Sie wieder, wenn es heißt: Der TCR sucht den besten Kartler
Schilling Johann, Schatzmeister

 

 

 

Munk-Cup 2015

 

munkcup2015

 

Beim 9. traditionellen Munk-Cup des TC Reisensburg waren die Gewinner alles andere als rar gesät. Das Teilnehmerfeld des Saisonabschlussturniers zählte 16 Kinder, die den Cup in zwei Disziplinen ausspielten. Während der Wettbewerb der Kleinfeld U9-Gruppe aus Motorikübungen wie Werfen, Hüpfen, Schnelllaufen und Tennisübungen (Vorhand, Rückhand, Aufschlag) bestand, wurde bei den Bambini U12 der Sieger in Match-Tiebreak-Tennisspielen bis 10 ausgespielt. Hier lautete der Modus: Jeder gegen jeden.

Die Siegerehrung erfolgte gemeinsam mit Schirmherr und Sponsor Herr Ferdinand Munk. Außer Pokalen gab es für jeden Teilnehmer auch Sachpreise, sodass niemand mit leeren Händen nach Hause ging. Die bei idealer Witterung stattfindende, gutbesuchte und gelungene Veranstaltung wurde mit Kaffee und Kuchen sowie Grilldelikatessen abgerundet.

Jugendwart Robert Lopez, Trainer Daniel Hasenfus, Herr Munk und der Erste Vorstand Hans-Dieter Hasenfus (v.l. n.r.) freuten sich mit allen Teilnehmern

Die Platzierungen:
Kleinfeld U9: 1. Jakob Käufler, 2. Tino Jensen, 3. Chiara Schaumann

Bambini U12: 2. Manuel Lopez, 2. Jacob Deininger, 3. Maxi Lukas

 

 

 

Saisonabschluss

 

Liebe Mitglieder des TC Reisensburg,

zum Saisonabschluß am 20.09.15 spielen wir mit unseren Jüngsten,

Kleinfeld U9 und Bambini 12, von 13 bis 15 Uhr den schon traditionellen

Munk-Cup mit anschließender Siegerehrung aus.

 

Im direkten Anschluß daran wollen wir für alle Tennisspierler unsere

Freiluftsaison beenden und laden hierzu alle Mitglieder des TC Reisensburg

zum gemeinsamen Tennisspielen ein. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt!

Wir würden uns über regen Besuch und eine tolle Stimmung zum Ausklang der Saison 2015 freuen.

 

Jugendwart

Robert Lopez

 

 

 

 

Schnuppertennis beim TC Reisensburg

Wer die vergangenen Tage an der Donaustraße 1 in Reisensburg vorbeigekommen ist, mag seinen Augen kaum getraut haben. 160 Schulkinder tummelten sich insgesamt, auf zwei Tage verteilt, auf den Tennisplätzen des TCR und brachten Leben auf die Clubanlage.

 

Anhang 3

 

Die Aktion „Schule und Verein" wird bereits seit 12 Jahren in Kooperation mit der Grundschule Reisensburg durchgeführt. Doch noch nie ist sie in diesem Umfang veranstaltet worden. Unter der Federführung des neuen Vereinstrainers Daniel Hasenfus, unterstützt durch Trainer Willi Petz, Jugendwart Robert Lopez und Assistenten Jan Kortler und Simon Jungtäubl sowie mit großer Hilfe der Lehrer brachte man den acht Grundschulklassen
(1.- 4.Klassen) den Tennissport näher. Dazu wurden die Schulkinder in vier Gruppen aufgeteilt. Hockey, Koordinationsübungen und zwei Tennisstationen standen auf dem Programm. Damit jeder etwas von der Angebotsvielfalt hatte, wurden die Gruppen alle 15 Minuten durchgewechselt. Nach den sportlichen Aktivitäten spendierte der Jugendwart jedem Teilnehmer noch ein Getränk und ein Eis, das den Kindern bei hochsommerlichen Temperaturen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Sowohl für Trainer, als auch Schüler und Lehrer ist „Schule und Verein" stets eine aufregende und abwechslungsreiche Sache. Gerade weil Tennis in der Öffentlichkeit nicht dieselbe Reputation wie andere Sportarten genießt, sind Aktionen wie diese sehr gut dafür gemacht, in einen Sport hineinzuschnuppern. Die Vereinsführung geht davon aus mit dieser Aktion auch heuer wieder Kinder für den Tennissport zu gewinnen.
Selbstverständlich bietet der TCR für alle Interessierte ein weiterführendes Training während der Ferienzeit an.

Oskar Brendler, Pressewart

 

 

 

Vereinsmeisterschaften und Donaucup

Der TCR ermittelte auch heuer wieder seine Vereinsmeister.

Bild in Überarbeitung

Alle Jahre wieder stand der wichtigste vereinsinterne Wettbewerb nach den Saisonspielen an. Auch 2015 sollten in den Vereinsmeisterschaften die Besten des TCR ermittelt werden. Insgesamt wurden dieses Jahr 50 Meldungen verzeichnet.

Die Teilnehmer wurden in 7 Disziplinen – Kleinfeld U9, Bambini U12, Knaben U14, Junioren U18, Herren 40, Herren 50 sowie der Donau Cup- kategorisiert. Erfreulich war die Tatsache, dass sich 25 Jugendliche, abseits der regulären Punktspiele, für die Vereinsmeisterschaften eingetragen haben. Der Spielmodus gestaltete sich wie in den Vorjahren: Zwei gewonnene Match-Tiebreaks bringen den Sieg. Spannende und nervenaufreibende Partien wurden absolviert, bis die jeweiligen Gewinner feststanden:

Kleinfeld U9: Käufler Jakob
Bambini U12: Lopez Manuel
Knaben U14: Mick Adrian
Junioren U18: Hupfauer Joshua
Herren 40: Müller Wolfgang
Herren 50: N.N.
Donaucup: Weinert Jürgen

Die Erst-, bis Drittplatzierten durften sich über leistungsauszeichnende Pokale freuen, wobei die Erstplatzierten zusätzlich Sachpreise erhielten. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz herrschte im Anschluss daran eine lockere und angenehme Atmosphäre bei Spezialitäten vom Grill.

Oskar Brendler, Pressewart