Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...

Saisonabschluss

 

Liebe Mitglieder des TC Reisensburg,

zum Saisonabschluß am 20.09.15 spielen wir mit unseren Jüngsten,

Kleinfeld U9 und Bambini 12, von 13 bis 15 Uhr den schon traditionellen

Munk-Cup mit anschließender Siegerehrung aus.

 

Im direkten Anschluß daran wollen wir für alle Tennisspierler unsere

Freiluftsaison beenden und laden hierzu alle Mitglieder des TC Reisensburg

zum gemeinsamen Tennisspielen ein. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt!

Wir würden uns über regen Besuch und eine tolle Stimmung zum Ausklang der Saison 2015 freuen.

 

Jugendwart

Robert Lopez

 

 

 

 

Schnuppertennis beim TC Reisensburg

Wer die vergangenen Tage an der Donaustraße 1 in Reisensburg vorbeigekommen ist, mag seinen Augen kaum getraut haben. 160 Schulkinder tummelten sich insgesamt, auf zwei Tage verteilt, auf den Tennisplätzen des TCR und brachten Leben auf die Clubanlage.

 

Anhang 3

 

Die Aktion „Schule und Verein" wird bereits seit 12 Jahren in Kooperation mit der Grundschule Reisensburg durchgeführt. Doch noch nie ist sie in diesem Umfang veranstaltet worden. Unter der Federführung des neuen Vereinstrainers Daniel Hasenfus, unterstützt durch Trainer Willi Petz, Jugendwart Robert Lopez und Assistenten Jan Kortler und Simon Jungtäubl sowie mit großer Hilfe der Lehrer brachte man den acht Grundschulklassen
(1.- 4.Klassen) den Tennissport näher. Dazu wurden die Schulkinder in vier Gruppen aufgeteilt. Hockey, Koordinationsübungen und zwei Tennisstationen standen auf dem Programm. Damit jeder etwas von der Angebotsvielfalt hatte, wurden die Gruppen alle 15 Minuten durchgewechselt. Nach den sportlichen Aktivitäten spendierte der Jugendwart jedem Teilnehmer noch ein Getränk und ein Eis, das den Kindern bei hochsommerlichen Temperaturen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Sowohl für Trainer, als auch Schüler und Lehrer ist „Schule und Verein" stets eine aufregende und abwechslungsreiche Sache. Gerade weil Tennis in der Öffentlichkeit nicht dieselbe Reputation wie andere Sportarten genießt, sind Aktionen wie diese sehr gut dafür gemacht, in einen Sport hineinzuschnuppern. Die Vereinsführung geht davon aus mit dieser Aktion auch heuer wieder Kinder für den Tennissport zu gewinnen.
Selbstverständlich bietet der TCR für alle Interessierte ein weiterführendes Training während der Ferienzeit an.

Oskar Brendler, Pressewart

 

 

 

Vereinsmeisterschaften und Donaucup

Der TCR ermittelte auch heuer wieder seine Vereinsmeister.

Bild in Überarbeitung

Alle Jahre wieder stand der wichtigste vereinsinterne Wettbewerb nach den Saisonspielen an. Auch 2015 sollten in den Vereinsmeisterschaften die Besten des TCR ermittelt werden. Insgesamt wurden dieses Jahr 50 Meldungen verzeichnet.

Die Teilnehmer wurden in 7 Disziplinen – Kleinfeld U9, Bambini U12, Knaben U14, Junioren U18, Herren 40, Herren 50 sowie der Donau Cup- kategorisiert. Erfreulich war die Tatsache, dass sich 25 Jugendliche, abseits der regulären Punktspiele, für die Vereinsmeisterschaften eingetragen haben. Der Spielmodus gestaltete sich wie in den Vorjahren: Zwei gewonnene Match-Tiebreaks bringen den Sieg. Spannende und nervenaufreibende Partien wurden absolviert, bis die jeweiligen Gewinner feststanden:

Kleinfeld U9: Käufler Jakob
Bambini U12: Lopez Manuel
Knaben U14: Mick Adrian
Junioren U18: Hupfauer Joshua
Herren 40: Müller Wolfgang
Herren 50: N.N.
Donaucup: Weinert Jürgen

Die Erst-, bis Drittplatzierten durften sich über leistungsauszeichnende Pokale freuen, wobei die Erstplatzierten zusätzlich Sachpreise erhielten. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz herrschte im Anschluss daran eine lockere und angenehme Atmosphäre bei Spezialitäten vom Grill.

Oskar Brendler, Pressewart

 

 

 

7. Spieltag

 

Herren – Kreisklasse 2 : SV Bachhagel – TC Reisensburg (19:2)

IMG-20150705-WA0000

Zweite Saisonniederlage für die TCR-Herren.
Sich am bisher heißesten Wochenende des Jahres überhaupt auf den Tennisplatz zu stellen, war bereits eine Leistung. Während den mitgereisten Fans das Wasser den Rücken runterlief, wollten die Spieler zum 

Saisonabschluss noch einmal Gas geben. Dies gelang jedoch nur bedingt. 

 

Auch wenn die TCR-Herren die letzten beiden Spieltage abgeben mussten, so können sie sich mit vier von sechs gewonnen Spielen erhobenen Hauptes aus dieser Saison verabschieden und werden nächstes Jahr stärker denn je zurückkommen.Lediglich Stephan Kutschera konnte sein Können unter Beweis stellen und verdeutlichen, welches Potenzial in ihm schlummert.

Bei seinem Saisondebut kutschierte er am bisher heißesten Wochenende des Jahres den einzigen Sieg mit 6:2, 6:3 nach Hause.Wie am letzten Spieltag musste man nun also drei Doppel gewinnen. Daniel Hasenfus ersetzte Stefan Schneid, der in seinem Einzel alles gegeben hatte und nun der Hitze Tribut zollen musste. Konnte gegen den SV Alternberg Jan Kortler seine Mannschaftskameraden mit einer mitreisenden Kabinensprache motivieren, so sah man diesen Doppelpaarungen eher entspannt entgegen. Für beide Teams ging es schließlich um nichts mehr und echter Wettkampfcharakter kam somit nicht auf. Während Hasenfus/Siegner ihr Match mit 6:1,6:2 verloren, ging es bei den anderen Partien in den Match-Tiebreak. Unglücklicherweise hatte man auch dort das Nachsehen. Brendler/Jungtäubl mussten sich mit 4:6,6:4,6:10 geschlagen geben. Hahn/Kutschera belohnten sich trotz sieben Matchbällen nicht für ihre Leistung und unterlagen mit 6:4,0:6, 14:16.

 

 

 

Herren 50 – Bezirksliga: DJK Augsburg-Pfersee – TC Reisensburg (16:5)

Herren 40 – Kreisklasse 1 : TC Reisensburg– TC Ziemetshausen(9:12)
Punkte für Reisensburg: Mick Rene, Lopez Robert, Volker Knut; Mick Rene/Lopez Robert
Junioren 18 – Kreisklasse 1: TC Reisensburg – FC Gundelfingen II (2:12)
Punkte für Reisensburg: Hupfauer Joshua
Knaben 14 – Bezirksklasse 2: TC Reisensburg– TSV Offingen (0:14)
Für Reisensburg spielten: Kübler Elias, Mick Adrian, Binder Philipp, Link Lukas
Bambini 12 – Bezirksklasse 2: FC Gundelfingen - TC Reisensburg (14:0)
Für Reisensburg spielten: Lopez Manuel, Löhle Hannes, Lukas Maximilian, Käufler Jakob

 

 

 

 

Spieltag 6.

Herren 50 – Bezirksliga: TC Reisensburg – SVO Germaringen (3:18)


Während die erste Mannschaft des TCR dieses Wochenende spielfrei hatte, wird es für die Senioren aus Reisensburg durch die vierte Niederlage in Folge langsam brenzlig. Gegen die Mannschaft aus Germaringen sah man in den Einzeln keinen Stich. Lediglich das Doppel Keck Robert/ Reichelt Norbert punktete für die Reisensburger (7:6, 6:2).
Damit findet sich die Mannschaft um Kapitän Horst Grossklass nun auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Nur der TC Neusäß belegt punktgleich, aber mit einer schwächeren Matchpunktedifferenz, den letzten Rang. Ein Sieg gegen die DJK Augsburg-Pfersee an diesem Wochenende wäre für den Klassenerhalt von immenser Bedeutung. Der Sechstplatzierte der Bezirksliga hat ein Spiel weniger verloren und eines mehr gewonnen. Nichtsdestotrotz liegt ein Sieg durchaus im Rahmen des Möglichen. Zieht man als Prognosegrundlage lediglich die Leistungsklassen der Spieler in Betracht, so steht der TCR den Augsburgern in Nichts nach. Möglicherweise sind es nur wenige Millimeter, um die die mentalen Stellschrauben in die entsprechende Richtung bewegt werden müssen.


Herren 40 – Kreisklasse 1 : TSV Wittislingen – TC Reisensburg (21:0)
Für Reisensburg spielten: Mick Rene, Petz Willi, Weinert Peter, Vogler Wolfgang, Volker Knut, Häuser Franz
Bambini 12 – Bezirksklasse 2: TC Reisensburg – BC Schretzheim (3:11)
Punkte für Reisensburg: Parada Theo/ Binder Emilia