Vereinsphilosophie

Tennisclub Reisensburg e.V. -  Der Familienverein – Breitensport für alle! Herzlich willkommen auf unserer neuen Website

Mehr...

 

 

Jugendarbeit

Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir die Kooperation „Schule und Verein" 

Mehr...

Wettbewerb

Zahlreiche Erwachsenen- und Jugendmannschaften im Turnierspielbetrieb, außerdem werden interne Vereinsturniere ausgetragen

Mehr...

Unsere Platzanlage

Inmitten der Natur - Topzustand und immer bespielbar sowie eine gepflegte Clubheimatmosphäre

Mehr...

Jubilare 2019 beim TCR

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Jubilare des TC Reisensburg geehrt. Die Urkunden und Ehrennadel erhielten für:

20 Jahre: Lara Mick
25 Jahre: Gerhard Jauernig
30 Jahre: Beate Reichelt
35 Jahre: Hans-Dieter Hasenfus, Günter Meyer
40 Jahre: Horst Großklaß, Ulrich Riess

TCR Jubilare 2019-1.1

Bild: v.l.n.r.: Beate Reichelt, Hans-Dieter Hasenfus, Ulrich Riess, Lara Mick, Günter Meyer

Foto: K. Volker

 

 

 

Winterrunde des TCR

Bereits vergangenes Jahr haben die Herren des TC Reisensburg an der BTV-Winterrunde teilgenommen und in der Bezirksklasse 2 den zweiten Platz belegt. Auch dieses Jahr ist die Mannschaft wieder am Start. Zum ersten Mal dabei sind die Herren 40 und Herren 50. Die Runde dauert noch bis Ende März.

Ihr erstes Spiel gegen den TSV Offingen haben die Herren (Bezirksklasse 2) mit 2:4 verloren. Jochen Petz setzte sich im Einzel gegen Andreas Gruhler durch. Den zweiten Punkt für die Reisensburger holte das Doppel Petz/Robert Lopez. Sie gewannen gegen das Duo Gruhler/Stefan Balfanz.

Einen unglücklichen Start haben die Herren 40 (Bezirksklasse 2) erwischt. Die Reisensburger verloren gegen den FC Westerheim 2:4. Markus Brenner punktete im Einzel. Außerdem gewann er sein Doppel mit Redzep Miftari.

Nachdem die Herren 50 (Bezirksliga) bereits gegen den TC Illertissen II mit 2:4 verloren haben, wollte die Mannschaft beim nächsten Spiel gegen den SSV Höchstädt alles besser machen. Doch leider mussten die Herren alle Spiele abgeben.

Pressewartin Alexandra Schneid

 

 

 

 

Arbeitsdienst zum Saisonabschluss 2019

Die Freiluftsaison geht leider zu Ende. Um die Platzanlage winterfest zu machen,

benötigen wir einen Arbeitsdienst nach dem Motto: "gemeinsam geht´s besser".

Dazu wurde folgender freiwilliger Arbeitsdienst angesetzt:

              Samstag, den 19. Oktober 2019 ab 9.30 Uhr

Es wäre schön, wenn wir an diesem Tag mit einer zahlreichen Beteiligung rechnen können.

Für weitere Details und Anmeldungen steht unser 2. Vorstand und Platzwart Willi Petz,
unter Tel. 0172/1409803, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eure tatkräftige Unterstützung.

Eure Vorstandschaft

 

 

 

 

 

                                             Abschlusstennis 2019

Im Anschluss an den Munk-Cup hat der TC Reisensburg seine Freiluftsaison mit einem Schleifchenturnier offiziell beendet.
Mit Gegrilltem, Kaffee und Kuchen konnten sich die Teilnehmer und Gäste von ihren Strapazen wieder erholen.

 

Abtennis-2019

Bild: H.D. Hasenfus
BU: von links, Organisatoren Elias Kübler, Anna Baudisch u. Nicole Bender mit den Teilnehmern.

 

 

 

 

Munk-Cup 2019

Mit dem Ausspielen des 13. Munk-Cups hat der TC Reisensburg seine Freiluftsaison beendet. Insgesamt 15 Kinder und Jugendliche spielten um die Wanderpokale. Schirmherr und Sponsor des Wettbewerbs ist Ferdinand Munk. In den drei Altersklassen Bambini U12, Knaben U14 und Junioren U18 trat jeder gegen jeden an, im Matchtiebreak wurde der Sieger ermittelt.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Bambini U12:   
1. Anoush Kocharyan    2. Johannes Schmelzle    3. Aaron Kloos
Knaben U14: 1. Florentin Geprägs 2. Philipp Kloos 3. Theo Parada
Junioren U18: 1. Elias Kübler 2. Georgi Kocharyan 3. Jacob Deininger

 

Die Siegerehrung erfolgte mit dem Schirmherrn und Sponsor Ferdinand Munk. Außer den Pokalen gab es für alle Teilnehmer auch großzügige Sachpreise.

Munk-Cup-2019

Bild: J. Schilling
BU: von links: Trainer Daniel Hasenfus, Schirmherr Ferdinand Munk , Jugendwart Robert Lopez (hintere Reihe, rechts) und der Vereinsvorsitzende Hans-Dieter Hasenfus (rechts) freuen sich mit allen Teilnehmern über die gelungene Veranstaltung.